Häufig gestellte Fragen

zur Brustvergrößerung

Wie funktioniert die Nachsorge?

Sie planen sich einer Brust-OP zu unterziehen, um sich Ihren Traum vom perfekten Dekolletee zu erfüllen und möchten sich darüber informieren, wie eine umfassende Nachsorge abläuft? Hier erfahren Sie alles darüber, wie die Nachsorge nach einer Brust-OP funktioniert.

 

Umfassende Nachsorge nach einer Brustoperation bei Dr. med. Patrick Bauer

In der Klinik

Nach einer Nacht in der Klinik und unter medizinischer Aufsicht (es ist immer ein Arzt in der Klinik für meine Patientinnen da) geht es dann auch schon wieder nach Hause!

In den ersten Wochen nach der Operation:

  • Innerhalb von drei Tagen ist die Wunde soweit geschlossen, sodass Sie bereits wieder duschen können. Nach drei Wochen sind Ihre Brüste größtenteils abgeschwollen.
  • Nach sieben bis zehn Tagen sind Sie wieder arbeitsfähig – bei einer Bürotätigkeit auch schon früher.
  • Schon nach 14 Tagen können Sie leichte sportliche Betätigungen – wie z. B. lockeres Joggen – wieder aufgenommen werden, stärkere Belastungen nach sechs Wochen.
  • Um Schwellungen zu vermeiden, sollten Sie für die Dauer eine Woche möglichst täglich eine Lymphdrainage durchführen lassen. Sie erhalten ein spezielles Coaching zur Bewegung der Arme. Sie dürfen ihre Arme bereits nach drei Tagen wieder frei bewegen, duschen und Auto fahren. Das Tragen eines Verbandes ist nicht nötig.
  • Es werden sechs Wochen lang spezielle Klammerpflaster verwendet, die für eine schöne Narbe sorgen und von Ihnen selbst alle zwei Wochen gewechselt werden können. Danach ist lediglich noch die Verwendung eines einfachen Narben-Gels zu empfehlen.

 

Hinweis:

Das Tragen eines Spezial-BHs ist nur dann nötig, wenn eine Bruststraffung oder Brustverkleinerung vorgenommen wurde oder die Implantate in Relation zu den Weichteilen (Hautdicke, Unterhautgewebe) erwarten lassen, dass die entstehende Narbe das Absinken des Implantates nicht verhindern kann. Folglich ist ein Stütz-BH nur bei größeren Implantaten notwendig. Je nach individueller Voraussetzung kann es jedoch nötig sein, für einige Tage ein Brustband zu tragen, das die Implantate leicht nach unten drückt. Dieses Brustband wird auch Stuttgarter Gürtel genannt.

 

 

Dr. med. Patrick Bauer Spezialist für Brust-OPs

Dr. med. Patrick Bauer

Operiert als einziger Facharzt in Deutschland ausschließlich Brüste.

Persönliche Beratung vereinbaren

Haben Sie weitere Fragen zum Ablauf einer Brustvergrößerung?