Was muss ich nach einer Brust-OP beachten?

Um sich Ihren Traum einer perfekt geformten Brust zu erfüllen planen Sie sich einer Brust-OP zu unterziehen und möchten sich darüber informieren, was es alles bei einer Brust-OP zu beachten gilt? Hier erfahren Sie alles darüber, was Sie nach einer Brust-OP beachten sollten.

Brust-OP bei Dr. med. Patrick Bauer – zu treffende Vorkehrungen nach einer Brust-OP

Nach einer Brust-OP bespreche ich mit meinen Patientinnen über die weiteren Schritte der Heilung. Neben unserer umfassenden Nachsorge, sollte auch die Patientin, nachdem sie sich einer Brust-OP unterzogen hat, gewissen Punkte berücksichtigen, um so optimal für sich und ihre Gesundheit zu sorgen und zudem die bestmögliche Heilung nach der Operation zu garantieren.

Zum einen sollte in den ersten vier bis sechs Wochen auf die Schlafposition geachtet werden. Dabei sollte in der ersten Woche nach der Brust-OP ausschließlich auf dem Rücken geschlafen werden. Nach einer Woche ist es dann wieder möglich auf der Seite zu liegen. Auf dem Bauch-liegend zu schlafen ist dann erst nach sechs Wochen empfehlenswert. Generell gilt, jeglichen Druck auf die Brust zu vermeiden.

Außerdem sollten direkt in der ersten Phase nach der Brust-OP alle körperlichen Anstrengungen, wie Sport oder das Heben schwerer Gegenstände unterlassen werden. Nach den ersten zwei Wochen kann dann mit leichtem Training, wie zum Beispiel Fahrradfahren, wieder begonnen werden.

Die hygienische Versorgung und Duschen kann nach Anweisungen des Arztes geschehen. Erst nach der Entfernung des Nahtmaterials ist wieder normales Duschen und auch Baden erlaubt. Allerdings sollten heiße Bäder sowie Sauna und Sonnenbäder strikt vermieden werden. Die Gesundheit meiner Patientinnen und eine optimale Nachsorge liegen mir und meinem Team am Herzen.

Vereinbaren Sie hier Ihren Termin für ein persönliches Beratungsgespräch bei Dr. Bauer

Haben Sie weitere Fragen zum Ablauf einer Brustvergrößerung?

> Gibt es Narben nach einer Brustoperation?
> Welchen BH braucht man danach?
> Wie lange bin ich nach einer Brust-OP arbeitsunfähig?