Gibt es Narben nach einer Brustoperation?

Sie wünschen sich ein schöneres Dekolletee, einen wohlgeformteren Busen schrecken aber noch vor einer Brust-OP zurück, aus Angst vor einer langen Heilungsphase und großen Narben? Hier erfahren Sie alles darüber, wie die Schnitte bei einer Brustvergrößerung aussehen und ob es Narben nach einer Brustoperation gibt.

Brustoperation bei Dr. med. Patrick Bauer – schonendste Methoden für eine Brustoperation ohne sichtbare Narben

Vorweg ist zu sagen, dass bei einer Brust-OP Narben nicht vermeidbar sind. Damit die Narben hinterher nicht auffallen, verwende ich Methoden, bei denen hinterher eine möglichst unauffällige Narbenbildung verläuft. Bei einer Brustvergrößerung zum Beispiel erfolgt der Schnitt idealerweise dort, wo er keine sichtbaren Narben hinterlässt – sie werden kaum sichtbar und gut verborgen in der Unterbrustfalte versteckt.

Bei Brustverkleinerungen und -straffungen werden auch andere Schnittführungen erforderlich um zum Beispiel überschüssige Haut zu entnehmen oder die Brustwarze zu verlegen. Aber auch bei diesen Brust-OPs werden die Schnitte am Ende so vernäht, dass die Narbenbildung möglichst unauffällig verläuft.

Obwohl fortschrittliche Operationstechniken die Narbenbildung glücklicherweise geringhalten, bringt trotzdem jede Brust-OP Narben mit sich. Daher ist es umso wichtig eine umfassende Nachsorge zu betreiben und die Narben hinterher effektiv zu pflegen und zu behandeln. Bis zur vollständigen Abheilung der feinen Narben sollte die Patientin auf jeden Fall Sonnenbänke und direkte Sonneneinstrahlung, wenn möglich vermeiden. Ich betreibe mit meinem Praxisteam eine umfassende Nachsorge und begleite meine Patientinnen auf ihrem Weg, damit sie nach wenigen Wochen voll und ganz mit dem Endresultat zufrieden sein können.

Vereinbaren Sie hier Ihren Termin für ein persönliches Beratungsgespräch bei Dr. Bauer

Haben Sie weitere Fragen zum Ablauf einer Brustvergrößerung?

> Welchen BH braucht man danach?
> Wie lange bin ich nach einer Brust-OP arbeitsunfähig?
> Wie lange darf ich danach keinen Sport betreiben?